Umspannstation

engineering_screen_2Die Umspannstation ist das Herzstück bei jedem Offshore-Windpark. Sie steht inmitten der rauen See, dient als Logistik- und Service-Standort und beherbergt die elektrotechnischen Anlagen. Auf der Umspannplattform wird der Strom der Turbinen gebündelt, von 33 auf 155 Kilovolt transformiert und per Exportkabel an das Festland oder zur HGÜ-Konverterstation transportiert.

In der Planungsphase bieten wir Ihnen Beratungs- und Ingenieurleistungen rund um den Stahlbau der Umspannstation sowie der elektrotechnischen Ausrüstung. Wir unterstützen Sie bei der Auswahl der jeweils passenden Lieferanten und kümmern uns insbesondere auch um die Koordination in den Bereichen Schaltanlagen und Aggregaten, Kabelwege und Kabel. In der Ausführungsphase überwachen und steuern wir die Fertigung sowie die Baumaßnahmen. Wir begleiten Werksabnahmen bei den Zulieferern, koordinieren die Fremdfirmen und begleiten das Projekt bis zur abnahmefähigen Installation. Bereits frühzeitig in der Planung berücksichtigen wir die involvierten Partnerunternehmen und setzen dieses Schnittstellen-Management in der Bauphase fort.

Folgende Zusatzleistungen bieten wir für den Aufbau einer elektrotechnischen Organisation:

  • Gestaltung, Einführung und Umsetzung einheitlicher Verfahren zur Herstellung und Gewährleistung elektrischer Sicherheit
  • Prüfung von Gefährdungsbeurteilungen und Risikoanalysen
  • Überprüfung und Kontrolle der festgelegten Prüfverfahren, Prüfzyklen und der Prüfdokumentation elektrischer Arbeitsmittel
  • Begleitung der Inbetriebnahme der elektrischen Betriebseinheiten: Unterstützung bei der Prüfung und Abnahme der Systeme
  • Qualifizierte Fehleranalyse und Anleitung zur Störungsbeseitigung

Zu unserem Team zählen wir verantwortliche Elektrofachkräfte sowie Schaltberechtigte (Mittelspannungs-Schaltberechtigung 33kV). Sie können die erforderlichen Freischalt- und Freigabeverfahren erstellen.